Herzlich Willkommen

28.09.2016

Fotos vom Empfang Reichmuth Pirmin

Die Foros vom Empfang für Reichmuth Pirmin finden Sie hier...


19. September 2016

Chamer Schwinger-Ehrenmitglieder Ausflug im schönen Hasliberg am Sonntag, 11. September 2016

Organisiert wurde der Anlass von Schwingerkönig Harry Knüsel und Josef Burch

Beim Hotel Reuti konnte Harry Knüsel bei herrlichem Herbstwetter viele Ehrenmitglieder mit Anhang beim Apéro begrüssen.

Klub-Präsident Reto Arnold bedankte sich an dieser Stelle bei allen Anwesenden für Ihre seit Jahren grosse Unterstützung beim Schwingklub Cham-Ennetsee.

Anschliessend fand der interessante Rundgang im Hotel Reuti.
Harry war massgebend mit guten Ideen an der Gestaltung und Umbau beteiligt.
Beim feinen Mittagessen im Hotel Reuti gab es rege Gespräche über die Vergangenheit und Zukunft des Schwingsportes.

Anschliessend übergab Harry allen anwesenden ein Gratis-Bergbahnticket und Dessert-Check für das Nachmittag-Programm auf dem Gipfel.
Am Abend wurde jeder Teilnehmer mit einem Geschenk von Harry Knüsel und Hanspeter Wenger aus dem schönen Hasliberg verabschiedet.
Die Kameradschaft bei diesem gemütlichen und schönen Tag kam dabei nicht zu kurz.

Weitere Fotos finden Sie hier.

Ein Besuch im Hasliberg www.meiringen-hasliberg.ch mit Unterkunft: Hotel Reuti www.hotelreuti.ch kann nur empfohlen werden.


19. September 2016

30 Jahr Jubiläum Schwingerkönig Harry Knüsel

In Abtwil, Mittwoch, 24. August 2016

Genau 30 Jahre sind es her, seit Harry Knüsel am 24. August 1986 in Sitten den bisher einzigen Schwingerkönig-Titel in die Innerschweiz holte.
Daran hat sich auch nach Estavayer le Lac bekanntlich nichts geändert.Der Einladung von Harry folgten die engsten Freunde aus Schwinger.-und beruflichen Freundesreises an den Holderstock, Abtwil. Nach dem Apéro ging es zum feinen kulinarischen Teil über. Harry liess seine grossartige Laufbahn mit seinen Schwinger-Kameraden nochmals Revue passieren. Er bedankte sich an Alle, die Ihn in dieser wunderschönen Zeit immer mitbegleiteten. Die Sitten-Arena wurde in Mini-Ausführung kopiert, was nicht unumgänglich zu einem Schwingerkönigs-Duell mit Noldi Ehrensberger führte.

Bis in die Nachtstunden wurden über die schönen Schwinger-Karrieren fachgesimpelt.

Fotos wie immer hier...


02. September 2016

Fots vom Eidgenössischen Schwing- und Älperfest in Estavayer-le-lac

Die Foto von diesjährigen Eidgenössischen in Estavayer-le-lac finden Sie hier.

Danke an Omlin Alois für die schönen und eindrücklichen Bilder.


30. August 2016

Empfang für den «Neu-Eidgenossen» Reichmuth Pirmin

Am Freitag, 02. September 2016 möchten wir gerne unseren neuen Chamer Eidgenossen Reichmuth Pirmin sowie die 3 anderen Chamer Schwinger, welche am Eidgenössischen teilgenommen haben, gebürtig in Cham empfangen. Endlich ist die lange Durststrecke vorbei und die Chamer haben nach 12 Jahren wieder einen Eidgenössischen Kranzschwinger im Verein. Nach dem Motto "MAN SOLL DIE FESTE FEIERN WIE SIE FALLEN" landen wir euch gerne zum Empfang unserer Schwinger und zur Kranzfeier von Pirmin ein.

Der Empfang startet um 19:00 Uhr mit einem Umzug durch das Dorf (zwischen dem Bären- und dem Rabenkreisel). Anschliessend möchten wir auf den neuen Eidgenössischen Kranz von Reichmuth Pirmin gemeinsam anstossen – der Apéro dazu findet nach dem Umzug im Restaurant Steirereck (ehemals Restaurant Kreuz) in Cham statt. Es würde uns sehr freuen, alle Schwingerfreunde begrüssen zu dürfen, um unsere Schwinger würdevoll zu empfangen. Da für den Umzug einige Strassen gesperrt werden müssen, wird es während dem Umzug zu Verkehrsbehinderungen und Umleitungen auf der oben genannten Strecke kommen. Besten Dank für ihr Verständnis bereits zum Voraus.

Wir danken bereits jetzt der Chamer Behörden sowie der Zuger Polizei für die unkomplizierte Zusammenarbeit sowie der Unterstützung und freuen uns auf einen schönen Empfang.


28. August 2016

Reichmuth Pirmin wird zum "Eidgenoss"

Beim diesjährigen Saisonhöhepunkt im Schwingsport, dem Eidgenössischen Schwing- und Älperfest in Estavayer-le-Lac durfte sich nach langem Warten endlich wieder mal ein Zuger Schwinger mit dem begehrtesten aller Eichenlaube schmücken. Reichmuth Pirmin darf sich nun zu den Bösesten unter den Bösen zählen und ist nun ein verdienter «Eidgenoss». Trotz erneuter Verletzungspause in dieser Saison konnte er am vergangen Sonntag sein enormes Potential abrufen und erreichte mit dem Schlussrang 10c ein Topresultat. Er konnte sich am Samstag mit Siegen gegen Rhyner Michael, Schenkel Adrian sowie Rychen Roger sowie einen verlorenen Gang gegen den späteren Schlussgangteilnehmer Orlik Armon bereits in eine Spitzenposition bringen. Der Sonntag startete mit einem gestellten gegen den Eidgenossen Sempach Thomas und einem gewonnenen Gang gegen von Büren Stephan. Nur gegen den Eidgenoss Anderegg Simon musste er am Sonntag eine Niederlage einstecken. Nach dieser Niederlage zeigte er jedoch erneut gegen Glaus Martin sein Können und sicherste sich somit das begehrte eidgenössische Eichenlaub.

Die anderen Chamer Schwinger konnten zwar nicht so brillieren wie Pirmin, zeigten jedoch alle eine solide Leistung. Das Ziel des Schwingklub Cham-Ennetsee war, dass alle vier Schwinger alle acht Gänge schwingen. Dieses Ziel wurde erreicht. Vor allem Reichmuth Armin krönte seine gute Schwingersaion mit einem guten Resultat.

Ranglisten und Statisitk wie immer hier.


15. August 2016

Buebeschwinget Weidhof Cham

 
Unser OK-Paar Irene und Rolf Zimmermann  

Am Montag, 15.August 2016 führte der Schwingklub Cham-Ennetsee traditionell das alljährliche Buebeschwinget auf dem Landgut Weidhof (bei Familie Martin Zimmermann) durch. Beim 42. Buebeschwinget nahmen 123 junge und motivierte Schwinger teil. Dieses Jahr konnten wir uns über sonniges und warmes Wetter freuen, was erfahrungsgemäss nicht selbstverständlich ist. So konnten wir schlussendlich ein gelungenes Fest vor einem grossen Publikum durchführen. Die Schlussstatistik sieht wie folgt aus:

Kategoriensieger Jahrgang 2006-2008:

Der Chamer Schwinger Suter Elias konnte sich am Ende des Tages dank einen Sieg im Schlussgang gegen den gleichaltrigen Hurschler Stefan vom Schwingklub Nidwalden über den Kategoriensieg freuen. Er gewann das Fest in seiner Kategorie mit 58.75 Punkten.

Kategoriensieger Jahrgang 2004-2005

Dank einem gestellten Schlussgang zwischen dem Sarmenstorfer Joho Pascal und dem Walchwiler Wiss Ivan konnte der Hünenberger Jungschwinger vom Schwingklub Cham Suter Joel (1a) sowie der aus Bristen stammende Zberg Peter vom Schwingklub Erstfeld (1b) den Kategoriensieg erben.

Kategoriensieger Jahrgang 2002-2003

Auch hier erbte der Kategoriensieg dank einem gestellten Schlussgang zwischen Van Messel Noe aus Oberägeri und Dittli Mathias aus Allenwinden jemand anders. Der glückliche Sieger dieser Kategorie heisst Wandeler Roman aus Buttisholz vom Schwingklub Rottal.

Kategoriensieger Jahrgang 2000-2001  

Hier heisst der Sieger des Schlussgangs Hürlimann Mathias aus Walchwil. Er bezwang im Schlussgang den aus Römerswil stammenden Wyss Sven.

 
Kategoriensieger vl. Huerlimann Mathias, Wandeler Roman, Suter Joel, Suter Elias  

Hier finden Sie die Schlussrangliste und Statistik.


14. August 2016

Schwägalp-Schwing - Pirmin Reichmuth holt erneut einen Bergkranz

Nachdem Pirmin erneut einige Zeit verletzungsbedingt pausieren musste, gab er auf der Schwägalp sein Comeback. Er bestätigt seine starke Form mit einem guten Fest. Nach den ersten drei Gängen lag Pirmin mit drei gewonnenen Gängen an der Spitze (Glaus Martin, Rychen Roger und Hochholdinger Roman), musste dann aber gegen Daniel Bösch seine erste Niederlage des Tages einstecken. Er liess sich jedoch nicht von der Niederlage beirren und zeigte mit einem Gestellen gegen Schmid David und einem Sieg gegen Fejzaj Naim, dass er für Estavayer-le-Lac in Topform ist.

Hier noch die Rangliste und die Statistik.


13. August 2016

Team Cham in Estavayer

Pascal Nietlipach hat sich dazu entschlossen, nicht am Eidgenössischen in Estavayer-le-Lac teilzunehmen und somit dem ersten Ersatzmann, Theiler Beat (auch ein Zuger Schwinger), das Tickets für das Edigenössische freizugeben. Unseren anderen vier Chamer sehen Sie oben auf dem Bild.

%0